Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

HomeBetriebliche Altersvorsorge ⇒ Pensionskasse

Betriebliche Altersvorsorge

Pensionskasse

Pensionskassen dienen der Altersvorsorge. Es handelt sich dabei um nicht-staatliche Einrichtungen. Sie verwalten Vermögen, dass von Arbeitgeber und Arbeitnehmer stammt. Die Pensionskasse soll daraus später einmal Altersrenten auszahlen.

Getragen werden die Kassen entweder von einem oder mehreren Arbeitgebern. Dabei ist eine Pensionskasse in Deutschland letztlich so etwas wie ein (Lebens-)Versicherungsunternehmen. Diese Unternehmen werden in der Regel als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit betrieben. Allerdings wurden von Seiten der Versicherer immer mehr Pensionskassen gegründet, die nicht als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit aufgebaut wurden. Hier kann ein Arbeitgeber nicht Mitglied werden. Pensionskassen unterliegen oft gleichen Anforderungen wie Lebensversicherungen. Sie können sich jedoch durch Antrag auf Regulierung auch anders aufstellen.

Eine Pensionskasse kann sich aus Umlagen finanzieren oder kapitalgedeckt arbeiten.

Wenn ein Arbeitgeber die Beiträge für den Arbeitnehmer einzahlt, dann sind die Beiträge Teil des Arbeitslohnes. Diese Beiträge sind bis zu einer Höhe von 4% der Beitragsbemessungsgrenze für gesetzliche Rentenversicherungen steuer-und sozialversicherungsfrei. Der versicherte Arbeitnehmer wird sozusagen Mitglied der Pensionskasse. Er kann, auch wenn er den Arbeitgeber wechselt, freiwillig weitere Beiträge einzahlen und damit die bereits erworbenen Ansprüche aufbessern.

Wenn die Beiträge jedoch aus versteuerten und sozialversicherungspflichtigen Beiträgen stammen, besteht die Möglichkeit, die Beiträge als Sonderausgaben steuerlich geltend zu machen bzw. diese über eine Altervorsorgezulage fördern zu lassen.

Die späteren Leistungen aus der Pensionskasse werden in der Regel immer voll besteuert.

Pensionskassen unterliegen der Versicherungsaufsicht. Sie müssen aber nicht in jedem Falle z. B. über einen Pensionssicherungsverein abgesichert sein. Allerdings nutzen die meisten Pensionskassen die Möglichkeit der Absicherung auf freiwilliger Basis.